FNWeb

9. MÄRZ: Business-Forum in den Räumen der Dualen Hochschule


Die "Machtverhältnisse" auf dem Arbeitsmarkt haben sich gewandelt. Waren es bis vor kurzem noch die Unternehmen, die sich aus dem großen Pool der Bewerber ihre Top-Kandidaten fischten, suchen sich qualifizierte Fach- und Führungskräfte ihren Arbeitgeber heute gemäß ihrer individuellen Wünsche aus. Wie es Unternehmen dennoch gelingt, die begehrten Talente zu sichern, erklärt Buchhautor und Experte Robindro Ullah.


weiterlesen...

 

 

Robindro Ullah kl

9. MÄRZ: Business-Forum im Räumen der Dualen Hochschule

BAD MERGENTHEIM. Die "Machtverhältnisse" auf dem Arbeitsmarkt haben sich gewandelt. Waren es bis vor kurzem noch die Unternehmen, die sich aus dem großen Pool der Bewerber ihre Top-Kandidaten fischten, suchen sich qualifizierte Fach- und Führungskräfte ihren Arbeitgeber heute gemäß ihrer individuellen Wünsche aus. Wie es Unternehmen dennoch gelingt, die begehrten Talente zu sichern, erklärt Buchhautor und Experte Robindro Ullah.


Eindruck ist entscheidend

Bereits die ersten Minuten sind entscheidend für den Eindruck, den ein Bewerber bei personalverantwortlichen Entscheidern hinterlässt. Dass sich aber auch dieser zeitgleich ein Bild vom Unternehmen seines potenziellen Arbeitgebers macht, scheint in vielen Fällen noch nicht wahrgenommen zu werden. In Zeiten eines grassierenden Fachkräftemangels spielt daher die "Candidate Experience" eine immer größer werdende Rolle. Was aber genau versteckt sich hinter diesem Begriff?

Ursprünglich aus dem Kundenmarketing stammend, beschäftigt sich die Candidate Experience mit allen Wahrnehmungen und Erfahrungen, welche ein potenzieller Kandidat im Verlauf seines Bewerbungsprozesses sammelt. Von der Suche bis zum Finden der passenden Stellenanzeige, der Kommunikation zwischen Arbeitgeber und Kandidat bis hin zum Einstellungsverfahren. Je positiver die Bewerber das Auswahlverfahren eines Unternehmens bewerten, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, den gewünschten Kandidaten zu gewinnen.

Beim Business-Forum in Bad Mergentheim zeigt Robindro Ullah, wie es auch in Zeiten eines hart umkämpften Bewerbermarktes gelingt, geeignete Kandidaten zu gewinnen. Er ist Senior Vice President Employer Branding and Recruitment Consulting an der Deutschen Employer Branding Akademie. Ullah gibt Einblicke in die Köpfe von Bewerbern und Unternehmen Tipps, wie sie Interessenten zu Bewerbern und Bewerber zu Mitarbeitern machen.

Nach nunmehr sieben Jahren ist das unter anderem von der Sparkasse Tauberfranken und "Bera" initiierte Business-Forum zu einer Tradition in der Region geworden. Die Organisatoren rufen interessierte Unternehmensentscheider am Mittwoch, 9. März, um 18.30 Uhr in die Räumlichkeiten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg im Schloss Bad Mergentheim auf. Vorherige Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird erwünscht. Der Eintritt ist frei.



© Fränkische Nachrichten, Freitag, 19.02.2016