MerkelBera-Geschäftsführer Bernd Rath diskutiert mit Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft.

Dabei ging es um die künftigen Herausforderungen Deutschlands. Neben Bundeskanzlerin Merkel nahmen auch führende Politiker der CDU/CSU-Fraktion sowie 150 

geladene Teilnehmer am Zukunftskongress "Deutschland 2050 - Gesellschaft. Mobilität. Arbeit." teil.

Um ihr Konzept zu diskutieren und sich Anregungen von Praktikern aus ganz Deutschland zu holen, lud die Bundestagsfraktion von CDU und CSU in ihren Fraktionssaal ein. Im internationalen Vergleich befände sich Deutschland auf einer Spitzenposition. Um dieses Erfolg jedoch sicherstellen zu können, sei es von oberster Priorität, hierfür bereits heute die Weichen zu stellen, so der Konsens. Vor allem die Auswirkungen des demographischen Wandels war Thema. Zu stark seien die Veränderungen, welche Digitalisierung, Wirtschaft 4.0 und eine immer weiter entwickelte Mobilität zum Vorschein brächten. Es sei vor allem von Bedeutung, Anreize zu geben und die Bevölkerung zu einer verstärkten Teilhabe zu motivieren, so die wichtigste Botschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel.
"Als moderner und innovativer HR-Dienstleister freuen wir uns, die Herausforderungen unseres Landes anzugehen und mitzutragen, denn Digitalisierung und Wirtschaft 4.0 werden auch den Arbeitsmarkt stark verändern", so Bernd Rath am Rande des Kongresses. pm

 

Quelle: RegioBusiness,  06.05.2016