Rath Madrid BERA erneut zu Gast beim spanischen Ingenieurverband


BERA-Geschäftsführer Bernd Rath traf sich in Madrid mit dem spanischen Minister für Industrie, Energie und Tourismus. Anlässlich seiner Wiederwahl als Präsident des "Consejo General de Ingeniería Técnica Industrial de España" (COGITI) lud José Antonio Galdón Ruiz BERA-Geschäftsführer Bernd Rath nach Madrid ein. Der HR-Experte BERA betreut in Schwäbisch Hall die deutsche Vertretung des spanischen Ingenieurverbandes.

Bereits seit September 2013 arbeiten COGITI und die BERA GmbH eng zusammen. Ihr Ziel ist es, gut aus-gebildeten spanischen Ingenieuren einen gelungenen Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Im Zuge der Feierlichkeiten im Club Financiero Génova in der spanischen Hauptstadt lies es sich der Minister für Industrie, Energie und Tourismus, José Manuel Soria López, nicht nehmen, den über 140 anwesenden Gästen die gute Zusammenarbeit zwischen COGITI und der BERA vorzustellen. Dabei lobte er die vorbildliche Betreuung durch spanischsprachiges Personal vor Ort sowie die umfassende Unterstützung spanischer Ingenieure von der Stellensuche, über die Eingliederung bis hin zur eventuellen Rückkehr in ihr Heimatland. Weiter betonte der Minister, dass die spanische Regierung den Ausbau der Zusammenarbeit beider Parteien auch zukünftig unterstützen werde. "Die Einladung des Präsidenten des spanischen Ingenieursverbandes und des Ministers für Industrie, Energie und Tourismus ist eine große Ehre für die BERA. Sie zeigt, dass unsere Bemühungen als Arbeitsmarktgestalter auch länderübergreifend erkannt und in Anspruch genommen werden", weiß Bernd Rath zu berichten.

Quelle: BERA GmbH vom 12.03.2015
Bildquelle: BERA GMBH