RegioBusiness

Regiobusiness

Bereits zum 21. Mal wird in diesem Jahr der Große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben. Auch diesmal haben wieder einige Unternehmen aus Heilbronn-Franken die Chance, den wichtigen deutschen Wirtschaftspreis zu bekommen.

weiterlesen...    

 

 

Regiobusiness

Elf Unternehmen auf der Jurylist

Zweite Stufe beim "Großen Preis des Mittelstandes".

Bereits zum 21. Mal wird in diesem Jahr der Große Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung vergeben. Auch diesmal haben wieder einige Unternehmen aus Heilbronn-Franken die Chance den wichtigen deutschen Wirtschaftspreis zu bekommen. Nach der Nominierungsphase wurde mit der zweiten Wettbewerbsstufe, der sogenannten Juryliste, bereits eine Vorauswahl getroffen. Das Erreichen dieser Liste dokumentiert eine Urkunde.

In den zurückliegenden Jahren konnten sich einige Firmen aus der Region im Vorderfeld des Großen Preis des Mittelstands platzieren. Beispielhaft zu nennen sind: Pink Vakuumtechnik GmbH, Roto Frank Bauelemente GmbH, Ansmann AG, Pflanzen Kölle GmbH , Wirthwein AG, Bera GmbH Personalberatung oder kw automotive.

Bundesweit wurden in diesem Jahr 5009 Unternehmen für den Preis nominiert. Elf Unternehmen aus der Region haben die Chance auf den Titelgewinn: die Börsig GmbH (Neckarsulm), Ecom Instruments GmbH (Assamstadt), EMU exclusive travel GmbH (Heilbronn), Fertighaus Weiss GmbH (Oberrot), Fokina Produktions- und Dienstleistungs GmbH (Eppingen), Profipresent.com GmbH (Ingelfingen), Sorgenlos GmbH (Schwäbisch Hall), Weingärtner Stromberg-Zabergäu eG (Brackenheim) und Würth Industrie Service GmbH & Co. KG (Bad Mergentheim).

Die Bera Personaldienstleistung GmbH aus Schwäbisch Hall hat zudem die Juryliste für den Titel auf Bundesebene, den Premier beim Großen Preis des Mittelstands erreicht. Und nach dem letztjährigen Gewinn auf Landesebene strebt die Volksbank Möckmühl-Neuenstadt den Titel auf Bundesebene an. pm

 

Quelle: RegioBusiness, 05. Juni 2015