Arbeitskreis Berlin Rath Potrait

Erneut wurde BERA-Geschäftsführer Bernd Rath in einen bundesweiten Arbeitskreis der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV) in Berlin berufen. Unter der Schirmherrschaft von Ministerin Brigitte Zypries wird Rath die Möglichkeiten, Chancen und Risiken für ein zeit- und ortsflexibles Arbeiten diskutieren und Best-Practice-Beispiele zur flexiblen Arbeit einbringen. 

Digitalisierung oder der demographische Wandel haben unsere Arbeitswelt bereits maßgeblich verändert – und werden dies auch weiterhin tun. Damit einhergehend bieten sich unzählige Möglichkeiten der Flexibilisierung. Sowohl in der Wertschöpfungskette der Unternehmen, als auch für deren Mitarbeiter. Im Zuge des Arbeitskreises „Personalmanagement im Zeitalter der Digitalisierung“ unter Leitung des renommierten Professors Dr. Manfred Bornewasser bringt sich die BERA speziell in die Projektgruppe „Flexibles Arbeiten“ ein. 

Flexibles Arbeiten

„Diese Berufung der BERA in den Arbeitskreis des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist ein großartiger Vertrauensbeweis in unsere Arbeit. Als Arbeitsmarktgestalter beschäftigen wir uns bereits seit längerem mit den Themen Digitalisierung und Arbeit 4.0. Es freut uns, unsere Expertise als innovatives Unternehmen in Berlin einbringen zu können“, erklärt BERA-Geschäftsführer Bernd Rath. Neben den Flexibilisierungsbedürfnissen von Unternehmen und Kunden wird ein Hauptaugenmerk auf den neuen Arbeitswelten der Beschäftigten liegen. Schließlich erlaubt es die immer weiter voranschreitende Digitalisierung oder auch „Arbeit 4.0“ den Mitarbeitern eines Unternehmens ihren traditionellen Arbeitsplatz zu verlassen und losgelöst von Zeit und Raum zu arbeiten. 

Risiken frühzeitig erkennen

Neben vielen positiven Effekten dieser neuen Arbeitswelt gilt es aber auch vorhandene Risiken und unternehmerische Stolpersteine frühzeitig zu erkennen. Als innovativer HR-Dienstleister wird die BERA erste Problemstellungen aus dem Unternehmensalltag vorstellen. Diesbezüglich wird sich die Projektgruppe neben den neuen Qualifikationsanforderungen auch mit der veränderten Belastungssituation der Beschäftigten auseinandersetzen. So kann sich eine höhere Taktung der Arbeitsprozesse genauso negativ auf das Gesamtergebnis auswirken wie die Entgrenzung von Arbeitszeit und Freizeit, welche eine immer flexiblere Ausgestaltung des Arbeitsalltages mit sich bringt.



Kurzprofil BERA
Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich unabhängigen HR-Dienstleisters BERA GmbH reicht von der klassischen Zeitarbeit über die Personalberatung sowie die Vermittlung bzw. Überlassung von Fach- und Führungskräften bis zum Management von Master Vendor- und On-Site-Projekten. Zum Unternehmen gehören außerdem die MEDICALBERA, das Erste Deutsche Zentrum für Leistungsmanagement sowie das unternehmenseigene Schloss zu Hopferau.
Die BERA versteht sich als Arbeitsmarktgestalter und strategischer Partner mit nachhaltigen HR-Lösungen, von denen Kunden wie Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Auf Grund ihrer werteorientierten Firmenphilosophie sowie hohen Service- und Beratungsqualität wurde die BERA bereits mehrfach von unabhängigen Institutionen ausgezeichnet.
Mit Standorten im Allgäu, Bad Mergentheim, Crailsheim, Eisenach, Heilbronn, Hohenlohe, Ingolstadt, Obersontheim, Rothenburg o.d.T., Schwäbisch Hall und Wertheim gehört die BERA zu den größten Arbeitgebern Heilbronn-Frankens.


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bera.eu oder direkt über:

BERA GmbH
Christian Schweikardt (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Lohtorstraße 2
74072 Heilbronn
07131 / 59436 – 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.com/beragmbh
https://www.xing.com/company/beragmbh



 

 

Bereits seit der Unternehmensgründung entwickelt die BERA zukunftsweisende Personalkonzepte. Als Arbeitsmarktgestalter unterstützen die Personalprofis ihre Kunden und Mitarbeiter mit innovativen Ideen, zukunftsfähigen Lösungen und einem breiten Dienstleistungsportfolio. Außerdem begleiten sie bei Veränderungen. Das spiegelt auch der neue Slogan des Unternehmens wider: >Transformation Expert<.

 

Die Zukunft hat längst begonnen, wir stecken bereits mitten in ihr. Dies  lässt sich schon an einer immer schnelllebigeren Arbeitswelt erkennen, welche im Zuge der Digitalisierung unterschiedlichste, und vor allem immer radikalere, Veränderungen mit sich bringt. Als allumfassender Partner begleitet die BERA bei allen Fragen rund um das Thema Arbeit. Egal ob Arbeitsvermittlung, Personalaufbau oder –wechsel, aber auch bei innovativen Personalentwicklungskonzepten haben die Personalexperten immer die Zukunft und somit auch den Erfolg ihrer Kunden im Blick.

 

>Transformation Expert<

Aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz, zukunftsfähigen Konzepten, Systemsicherheit, hohe Standards sowie einer Expertise im Bereich Change-Management ist die BERA präferierter Partner der regionalen Unternehmen, wenn es um die Begleitung langfristiger Transformationsprozesse geht. So bietet der Personaldienstleister, mit dem zum Unternehmen gehörigen Ersten Deutschen Zentrum für Leistungsmanagement, die Möglichkeit, alle Mitarbeiter (vom Angestellten bis hin zu Fach- und Führungskräften) auf die Stressoren des modernen Arbeitsalltags vorzubereiten.