Sommerfest PKM

Bernd Rath, Geschäftsführer des überregionalen Human Resources Experten BERA, traf sich im Zuge des diesjährigen Sommerfestes des Parlamentskreises Mittelstand mit Spitzen aus CDU und CSU sowie Vertretern der deutschen Wirtschaft im Garten des Berliner Kronprinzenpalais.

Traditionell in der letzten Sitzungswoche des Deutschen Bundetages vor der Sommerpause findet das Sommerfest des Vereins zur Förderung der Arbeit des Parlamentskreises Mittelstand (PKM) der CDU/CSU-Bundestagsfraktion statt. Dieser, mit 190 engagierten Abgeordneten größte Zusammenschluss innerhalb der Fraktion hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich für die Belange kleiner, mittlerer und familiengeführter Unternehmen einzusetzen. Dies betonte in ihrer Begrüßungsrede nicht nur Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, sondern auch der Vorsitzende des Parlamentskreises und Abgeordnete des Wahlkreises Schwäbisch Hall, Christian Freiherr von Stetten. Die Politik wolle sich auch künftig verstärkt für den deutschen Mittelstand einsetzen, schließlich sei er für die Zukunft der Wirtschaft von immenser Bedeutung. Die Bundeskanzlerin hob vor allem die Vorzüge für Arbeitnehmer und Arbeitssuchende in den Vordergrund. So empfinde sie die Arbeit in einem mittelständischen Unternehmen in vielerlei Hinsicht als vorteilhaft. Größer Pluspunkt sei aber der direkte Kontakt der Mitarbeiter mit der Firmenleitung. Hier werde ein Vertrauensverhältnis zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer geschaffen, welches in anonymen Großkonzernen nicht erreicht werden kann. Auch die geplante Reformierung der Erbschaftssteuer sowie die Integration von Flüchtlingen mittels Arbeit waren Themen des diesjährigen Sommerfestes.

„Die Arbeit des Parlamentskreises wird gerade in weltwirtschaftlich unsicheren Zeiten immer wichtiger. Als Geschäftsführer eines mittelständischen Unternehmens ist das Sommerfest eine interessante Möglichkeit, sowohl mit Größen des politischen Tagesgeschäfts, als auch den Vertretern anderer Unternehmen und Branchen in den Austausch zu treten“, weiß BERA-Geschäftsführer Bernd Rath am Rande der Veranstaltung zu berichten.

Kurzprofil BERA
Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich unabhängigen HR-Dienstleisters BERA GmbH reicht von der klassischen Zeitarbeit über die Personalberatung sowie die Vermittlung bzw. Überlassung von Fach- und Führungskräften bis zum Management von Master Vendor- und On-Site-Projekten. Zum Unternehmen gehören außerdem die MEDICALBERA, das Erste Deutsche Zentrum für Leistungsmanagement sowie das unternehmenseigene Schloss zu Hopferau.
Die BERA versteht sich als Arbeitsmarktgestalter und strategischer Partner mit nachhaltigen HR-Lösungen, von denen Kunden wie Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Auf Grund ihrer werteorientierten Firmenphilosophie sowie hohen Service- und Beratungsqualität wurde die BERA bereits mehrfach von unabhängi-gen Institutionen ausgezeichnet.
Mit Standorten in Bad Mergentheim, Crailsheim, Eisenach, Füssen, Heilbronn, Ingolstadt, Kempten, Obersontheim, Öhringen, Rothenburg o.d.T., Schwäbisch Hall und Wertheim gehört die BERA zu den größten Arbeitgebern Heilbronn-Frankens.


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bera.eu oder direkt über:

BERA GmbH
Christian Schweikardt (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Lohtorstraße 2
74072 Heilbronn
07131 / 59 436 - 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.com/beragmbh
https://www.xing.com/company/beragmbh