GHKH Webseite 300x300

„Große Hilfe für kleine Helden“

Unterzeichner der Heilbronner Erklärung unterstützen Stiftung für kranke Kinder

Die Unterzeichner der Heilbronner Erklärung trafen sich am 26. September in der Heilbronner SLK-Klinik, um dort einen Eindruck von der Arbeit der Stiftung "Große Hilfe für kleine Helden" zu bekommen und dem gemeinnützigen Verein einen Spendenscheck zu überreichen.

Erstmals engagierten sich die acht Unterzeichner der 2012 verabschiedeten Heilbronner Erklärung zur gesellschaftlichen Verantwortung gemeinsam für ein soziales Projekt in der Region. Die Belegschaft der Unternehmen BERA, CSI, Heilbronner Stimme, Hirschmann Laborgeräte, Intersport, Marbach, Martin Priebe - Beratung & Training sowie die GGS sammelten bei ganz unterschiedlichen Aktionen Spendengelder in Höhe von 7.362,89 Euro für das Projekt „Neonatologie“. Die Stiftung bedankte sich bei den zahlreichen Spendern und hofft auf weitere Nachahmer.
Bei einem gemeinsamen Rundgang stellten Klinikdirektor Prof. Dr. med. Peter Ruef und Angelika Wolf, Geschäftsführerin der Stiftung, den Vertretern der jeweiligen Unternehmen die vielfältigen Projekte der kleinen Helden vor. BERA Geschäftsführer Bernd Rath, der selbst Vater von vier Kindern ist, zeigte sich tief beeindruckt. „Als erfolgreiches Unternehmen der Region ist es uns eine Herzensangelegenheit, gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein zu zeigen und uns hier zu engagieren“.

Große Hilfe für kleine Helden
Stiftung und Verein wurde 2009 gegründet. Die Stiftung sichert die Finanzierung der auf Dauer angelegten Projekte und Aktivitäten an der Heilbronner Kinderklinik. Spenden und Zustiftungen (z.B. aus Erbschaften) sollen das Stiftungskapital sukzessive erhöhen und den Handlungsspielraum für die einzelnen Projekte kontinuierlich erweitern.
Der Verein bündelt und organisiert die Projekte und Aktivitäten der seit vielen Jahren an der Kinderklinik tätigen Fördervereine (Sternschnuppe, Bunter Kreis, Kinderfreunde und Heilbronner Klinikclowns), Elterninitiativen sowie der zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiter und führt sie unter einem gemeinsamen Dach weiter.
Gemeinsames Ziel ist es, kranke Kinder und ihre Familien in vergleichbaren Situationen zu unterstützen - und zwar sowohl während des Klinikaufenthaltes als auch bei der oft schwierigen Rückkehr in den Alltag.   

Kurzprofil BERA
Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich unabhängigen HR-Dienstleisters BERA GmbH reicht von der klassischen Zeitarbeit über die Personalberatung sowie die Vermittlung bzw. Überlassung von Fach- und Führungskräften bis zum Management von Master Vendor- und On-Site-Projekten. Zum Unternehmen gehören außerdem die MEDICALBERA, das Erste Deutsche Zentrum für Leistungsmanagement sowie das unternehmenseigene Schloss zu Hopferau.
Die BERA versteht sich als Arbeitsmarktgestalter und strategischer Partner mit nachhaltigen HR-Lösungen, von denen Kunden wie Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Auf Grund ihrer werteorientierten Firmenphilosophie sowie hohen Service- und Beratungsqualität wurde die BERA bereits mehrfach von unabhängigen Institutionen ausgezeichnet.
Mit Standorten im Allgäu, Bad Mergentheim, Crailsheim, Eisenach, Heilbronn, Hohenlohe, Ingolstadt, Obersontheim, Rothenburg o.d.T., Schwäbisch Hall und Wertheim gehört die BERA zu den größten Arbeitgebern Heilbronn-Frankens.


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bera.eu oder direkt über:
    
BERA GmbH  
Christian Schweikardt (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Lohtorstraße 2
74072 Heilbronn
07131 / 59436 – 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.com/beragmbh
https://www.xing.com/company/beragmbh
Das zum HR-Experten BERA zugehörige Erste Deutsche Zent-rum für Leistungsfähigkeit hat sein erfolgreiches Konzept erwei-tert und noch stärker auf die Anforderungen der Unternehmen zugeschnitten. Die auf Grundlage valider und evidenzbasierter Aussagen der Neurobiologie geschaffene Art der biologischen Personalentwicklung sucht deutschlandweit ihresgleichen. Das Hauptaugenmerk des neuen Programms liegt auf den Themen Führung und Change aus neurobiologischer Sicht. 
 
Der gravierende Wandel in der Arbeitswelt, die bevorstehende Wirt-schaft 4.0 und die damit einhergehende Digitalisierung bringen we-sentliche Veränderungen für das Personalmanagement mit sich. Zu-nehmende Komplexität, steigende Wissensintensität sowie Verände-rungsgeschwindigkeit rücken die immer kostbarer werdende Res-source Mensch in den Mittelpunkt. Daher hat es sich das Erste Deut-sche Zentrum für Leistungsfähigkeit zur Aufgabe gemacht, Füh-rungskräfte und ihre Mitarbeiter fit für die Anforderungen des heuti-gen Arbeitslebens zu machen und deren Leistungsfähigkeit zu stei-gern.
 
Leistungsfähigkeit sichtbar machen
Das „Lab & Leadership“-Programm erweitert die klassische pädago-gische und psychologische Führungskräfteentwicklung um eine hor-monelle Messung. Anand von Laborwerten können die Coaches und Ärzte rund um Zentrumsleiter Dr. Sebastian Spörer exakte Aussagen über individuelle Leistungsfähigkeit und Führungsskills treffen. So-wohl die Aktivität des Gehirns, als auch die Konzentration der Hor-mone im Blut geben auf medizinischer Basis einen profunden Ein-blick, um Führungskräfte gezielt in ihrer Entwicklung zu fördern. Das Programm ist objektiv und nachvollziehbar. Es bietet den Teilneh-mern neben einer Zunahme der Entscheidungsqualität sowie einer schnelleren und vor allem besseren Lösungsfindung auch eine Stär-kung der Beziehungsebene zwischen Mitarbeitern, Kollegen und Kunden. Führungskräfte haben so die Chance, nicht nur ihre eigene Leistungsfähigkeit zu steigern, sondern auch, das erlernte Wissen an ihr Team weiterzutragen. Große Vorteile des einzigartigen Konzepts sind vor allem die langfristige Betreuung der Teilnehmer und die In-dividualität des Leistungsangebotes, denn dieses wird speziell auf die Bedürfnisse eines Unternehmens angepasst. 
 
Moderner Webauftritt
Mit der Erweiterung des Programms wurde auch der Webauftritt des Ersten Deutschen Zentrums für Leistungsmanagement erneuert. Dieser orientiert sich an Trends und Konventionen modernster Web-designs. Eine bediener-freundliche und vor allem übersichtliche Glie-derungsstruktur leitet unkompliziert durch die vielfältigen Inhalte und Angebote. Neben dem „Facelift“ stand die Anpassung auf neueste Technikstandards im Vordergrund. Modernes Responsive Webdesign ermöglicht es nun, sich unabhängig vom Endgerät ohne Funktions- oder Qualitätsverlust über diese völlig neue Art der Personal-entwicklung zu informieren. Damit richtet sich der zum HR-Experten BERA gehörende Geschäftsbereich konsequent auf die Anforderun-gen der stetig steigenden mobilen Internetnutzung aus.
 
Kurzprofil BERA
Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich unabhängigen HR-Dienstleisters BERA GmbH reicht von der klassischen Zeitarbeit über die Per-sonalberatung sowie die Vermittlung bzw. Überlassung von Fach- und Führungs-kräften bis zum Management von Master Vendor- und On-Site-Projekten. Zum Unternehmen gehören außerdem die MEDICALBERA, das Erste Deutsche Zentrum für Leistungsmanagement sowie das unternehmenseigene Schloss zu Hopferau. 
Die BERA versteht sich als Arbeitsmarktgestalter und strategischer Partner mit nachhaltigen HR-Lösungen, von denen Kunden wie Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Auf Grund ihrer werteorientierten Firmenphilosophie sowie hohen Ser-vice- und Beratungsqualität wurde die BERA bereits mehrfach von unabhängi-gen Institutionen ausgezeichnet. 
Mit Standorten in Bad Mergentheim, Crailsheim, Eisenach, Füssen, Heilbronn, Ingolstadt, Kempten, Obersontheim, Öhringen, Rothenburg o.d.T., Schwäbisch Hall und Wertheim gehört die BERA zu den größten Arbeitgebern Heilbronn-Frankens.
 
 
Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bera.eu oder direkt über:
 
BERA GmbH  
Christian Schweikardt (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit) 
Lohtorstraße 2  
74072 Heilbronn  
07131 / 59 436 - 14
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.com/beragmbh 
https://www.xing.com/company/beragmbh