Stärkenanalyse und Coaching sozial benachteiligter Jugendlicher

Auszubildende und Studenten der BERA führten in Zusammenarbeit mit der Lauk GmbH ein mehrstufiges CSR-Projekt durch. Dabei ging es neben der Vermittlung von Werten und der Arbeitskultur in Deutschland auch um persönliche Erfahrungen und die Voraussetzungen für eine Ausbildung. Ziel war es, nicht in die Gesellschaft integrierte Jugendliche und junge Erwachsene unterschiedlicher Herkunftsländer, mit den Bedingungen des deutschen Arbeitsmarkts vertraut zu machen und sie durch einen Persönlichkeitstest sowie ein stärkeorientiertes Coaching zu motivierten, um diese langfristig in die Arbeitswelt integrieren zu können.

Bereits seit vielen Jahren engagiert sich der regionale HR-Spezialist BERA, über das gesetzliche Maß hinaus, für unterschiedlichste soziale Projekte. Ganz aktuell entwickelten die Auszubildenden und Studenten der BERA ein Konzept, das sozial benachteiligten Jugendlichen bei der Integration helfen soll. „Voraussetzung für die erfolgreiche Eingliederung junger Menschen mit individuellen Beeinträchtigungen oder sozialen Problemen in das Berufsleben ist, dass sie die Besonderheiten der deutschen Arbeitswelt verstehen“, so Sozialarbeiter Siegfried Lauk, Kooperationspartner der BERA in diesem Projekt. Um das Interesse der Jugendlichen zu wecken und deren Ausbildungschancen zu verbessern, recherchierten die BERA Youngsters nach geeigneten Persönlichkeitstests und entwickelten themenbezogene Coachings mit Rollenspielen und Sketchen.
Auch BERA-Geschäftsführer Bernd Rath zeigt sich erfreut über den Verlauf des Projektes: „Mir war gerade dieses lokale Engagement unserer Nachwuchskräfte so wichtig, da ich die Integration der in Deutschland lebenden Flüchtlinge und gesellschaftlichen Randgruppen für eine der Schlüsselaufgabe unserer Zeit halte. Zudem kennen und schätzen wir die Arbeit von Herrn Lauk seit vielen Jahren.“

BERA CSR Projekt Ausbildung 180221

Profiling gemäß persönlicher Stärken
Da den meisten Jugendlichen mit Migrationshintergrund das Wissen um deutsche Sitten und Arbeitsmoral fehlen, beinhaltete das Coaching auch die Beschreibung des betrieblichen Alltags in unserem Lande, sowie die Voraussetzungen und persönlichen Anforderungen an den zukünftigen Arbeitnehmer. Weiterhin wurden auch das deutsche Ausbildungssystem, der Ablauf des Bewerbungsprozesses und der Inhalt einer Bewerbung thematisiert. Den Abschluss bildete ein Sketch der Youngsters, der den Teilnehmern verdeutlichte, wie sie mit Hilfe ihrer Körpersprache bei Unternehmen punkten können. Die BERA Nachwuchskräfte mussten feststellen, dass schon allein ein Händedruck und der Blick in die Augen nicht in allen Kulturen üblich ist. In Form einer Eins-zu-Eins Betreuung bearbeiteten die Jugendlichen im zweiten Teil einen Berufs- und Persönlichkeitstest. Anhand der Auswertung führen die BERA-Starter ein Profiling durch, das auf die Stärken der Jugendlichen einging und auch passende Ausbildungsberufe beinhaltete. „Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen hören oftmals nur was Sie nicht können. Daher war es umso wichtiger, sie zu ermutigen und ihre Fähigkeiten gezielt heraus zu arbeiten“, so Sozialarbeiter Lauk.

Mehrwert für beide Seiten
Die Schützlinge der Lauk GmbH gewannen einen Überblick über das Ausbildungssystem in Deutschland und die im Arbeitsleben wichtigen Werte. Sie profitierten von den Praxisbeispielen und dem Wissen der Auszubildenden und Studenten. Aber auch die Youngsters der BERA ziehen einen Nutzen aus dem Projekt. Sie gewinnen Sozialkompetenz und sammeln Erfahrungen mit einer Zielgruppe, die zukünftig vermehrt auf dem Arbeitsmarkt anzutreffen sein wird. Die BERA Azubis und Studenten zeigten sich begeistert: „Es macht Spaß helfen zu können und gemeinsam einen Grundstein für die Zukunft zu legen. Wir freuen uns schon auf unsere nächsten CSR-Projekte“.

Kurzprofil BERA

Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich unabhängigen HR-Dienstleisters BERA GmbH reicht von der klassischen Zeitarbeit über die Personalberatung sowie die Vermittlung bzw. Überlassung von Fach- und Führungskräften bis zum Management von Master Vendor- und On-Site-Projekten.
Die BERA betreibt Büros im Allgäu, Bad Mergentheim, Crailsheim, Eisenach, Heilbronn, Hohenlohe, Obersontheim, Rothenburg o.d.T., Schwäbisch Hall und Wertheim.
Zum Unternehmen gehören außerdem das Erste Deutsche Zentrum für Leistungs-management sowie das unternehmenseigene Schloss zu Hopferau.
Die BERA versteht sich als Arbeitsmarktgestalter und strategischer Partner mit nachhaltigen HR-Lösungen, von denen Kunden wie Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Auf Grund ihrer werteorientierten Firmenphilosophie sowie hohen Service- und Beratungsqualität wurde die BERA bereits mehrfach von unabhängigen Institutionen ausgezeichnet. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bera.eu oder direkt über:

BERA GmbH 
Barbara Zartmann-Röhr
(Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Lohtorstraße 2
74072 Heilbronn
07131/59436-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.bera.eu