Spanischer Ingenieurverband COGITI zu Gast bei der BERA

Im November findet die zweite „Aktionswoche Willkommenskultur“ der Region Heilbronn-Franken statt. Sie wird vom Welcome Center Heilbronn-Franken, der Agentur für Arbeit und weiteren Akteuren initiiert und von Veranstaltungen und Aktionen begleitet. Auch der regionale HR-Spezialist BERA setze in den letzten Tagen ein weiteres Zeichen für einen offenen und multikulturellen Arbeitsmarkt und vertiefte die Kooperation mit dem spanischen Ingenieurverband COGITI.


AMF BERA COGITISeit 2013 betreibt der spanische Generalverband der Ingenieure eine Zweigstelle in den Räumen der BERA GmbH Schwäbisch Hall. Ziel der gemeinsamen Arbeit ist es spanischen Fachkräften und Ingenieuren den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt so einfach wie möglich zu machen. Auf der spanischen Seite stellt COGITI sicher, dass nur zertifizierte Kandidaten, die den Anforderungen der hiesigen Unternehmen was Sprachkenntnisse und Qualifikation angeht, entsprechen, an die BERA vermittelt werden. Mit dem Wissen um den regionalen Arbeitsmarkt und den Bedürfnissen der ansässigen Unternehmen, sorgt die BERA dann für ein nachhaltiges Beschäftigungsverhältnis der spanischen Fachkräfte. Das gemeinsame Büro in Schwäbisch Hall überwindet so alle Hürden, von der Stellensuche, über die Eingliederung bis hin zur eventuellen Rückkehr nach Spanien.

Zum persönliche Austausch ins Audi Forum Neckarsulm kamen der Generalkonsul des Königreichs Spanien Dr. Carlos Medina Drescher, der Präsident des spanischen Ingenieurverbandes COGITI José Antonio Galdón Ruiz und der Leiter der COGITI Niederlassung in Brüssel Gerrado Arroyo Herranz. Gemeinsam mit BERA-Geschäftsführer Bernd Rath besiegelten die Spanier die zukünftige Zusammenarbeit. Insbesondere der exklusive Zugang zur COGITI Online-Jobbörse und die Einführung eines erweiterten Zertifizierungsverfahrens wurden vertraglich festgehalten.

Beim Thema „Internationale Fachkräfte“ kooperieren die BERA GmbH auch bereits seit vielen Jahren mit dem Welcome Center Heilbronn-Franken, das sich ebenfalls für eine aktive Willkommenskultur einsetzt und internationalen Fachkräften Hilfestellung in alltäglichen Lebensbereichen, wie der Vermittlung von Sprachkursen und der Begleitung bei Behördengängen anbieten. Sowohl das Welcome Center, wie auch die BERA, haben das Ziel, gut ausgebildete Fachkräfte langfristig in der Region zu halten und deren Integration gezielt voranzutreiben. 

 

Kurzprofil BERA

Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich unabhängigen HR-Dienstleisters BERA GmbH reicht von der klassischen Zeitarbeit über die Personalberatung sowie die Vermittlung bzw. Überlassung von Fach- und Führungskräften bis zum Management von Master Vendor- und On-Site-Projekten. Zum Unternehmen gehören außerdem das Erste Deutsche Zentrum für Leistungsmanagement sowie das unternehmenseigene Schloss zu Hopferau.
Die BERA versteht sich als Arbeitsmarktgestalter und strategischer Partner mit nachhaltigen HR-Lösungen, von denen Kunden wie Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Auf Grund ihrer werteorientierten Firmenphilosophie sowie hohen Service- und Beratungsqualität wurde die BERA bereits mehrfach von unabhängigen Institutionen ausgezeichnet.
Mit Standorten im Allgäu, Bad Mergentheim, Crailsheim, Eisenach, Heilbronn, Hohenlohe, Obersontheim, Rothenburg o.d.T., Schwäbisch Hall und Wertheim gehört die BERA zu den größten Arbeitgebern Heilbronn-Frankens.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bera.eu oder direkt über:

BERA GmbH
Lohtorstraße 2
74072 Heilbronn
07131 / 59436 - 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.com/beragmbh

https://www.xing.com/company/beragmbh