Bernd Rath in den Vorstand der Konrad-Zuse-Gesellschaft gewählt.

Die legendäre Z4 von Konrad Zuse, der erste vollautomatische und programmierbare Rechner, wurde 1947 im Schloss zu Hopferau in Betrieb genommen. 70 Jahre später wird Schlosseigentümer und BERA Geschäftsführer Bernd Rath in den Vorstand der Konrad-Zuse-Gesellschaft gewählt. Sein Ziel ist es das Erbe des deutschen Computerpioniers und insbesondere sein Wirken in Hopferau zu erhalten.


am45 Zuse Vorstand

Schon vor dem Kauf des Schloss zu Hopferau im Jahr 2011 war Bernd H. Rath, Geschäftsführer des HR-Dienstleisters BERA, von den Leistungen Konrad Zuses fasziniert. Mit dem Erwerb des Schlosses hat er sich intensiv mit der Geschichte des berühmten Erfinders auseinandergesetzt, der sich während des Zweiten Weltkrieges im Allgäu versteckte und mit der ersten kommerziellen Anwendung eines Computers das digitale Zeitalter begründete.

Begeistert von seinem Lebenswerk lies Rath Zeitzeugen befragen und den Tatsachenroman „Die Milchmädchenrechnung“ über Konrad Zuses Zeit in Hopferau verfassen. Seither stehe er im Kontakt mit der Zuse Gesellschaft sowie der Familie des Computerpioniers. Durch unterschiedlichste Veranstaltungen im Schloss zu Hopferau hält Bernd Rath das Vermächtnis Zuses am Leben und bringt seinen Gästen die Geschichte näher.

Mit dem ebenfalls in Hopferau ansässigen >Ersten Deutschen Zentrum für Leistungsmanagement< hat Bernd Rath die Vision verwirklicht, am Ort der digitalen Beschleunigung einen Ort der Entschleunigung zu schaffen. Mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen aus Medizin, Gehirnforschung und Biologie unterstützt das Zentrum für Leistungsmanagement heute gezielt bei der Führungskräfteentwicklung.

Die Konrad-Zuse-Gesellschaft wurde 1988 als gemeinnützige Organisation unter anderem von Konrad Zuse, Kurt Pauli, Verbänden aus dem Baugewerbe, Elektrotechnik und der Informatik sowie der Stadt Hünfeld (Zuses Wahlheimat) gegründet. Zweck der Gesellschaft ist es, den künstlerischen und wissenschaftlichen Nachlass Zuses zu betreuen und so das Andenken an die Erfindungen bzw. das Lebenswerk Konrad Zuses zu erhalten. Jungen Menschen soll die Persönlichkeit Zuses näher gebracht und für einen Berufsweg in der Informatik begeistert werden.

Nun fünf Jahren als stolzes Mitglied der Zuse Gesellschaft engagiert sich Bernd Rath nun als Beisitzer im Vorstand der Zuse Gesellschaft. „Ganz in Geiste des berühmten Erfinders sehe ich mich als Botschafter des  digitalen Wandel und bringe meine Expertise gerne in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft ein“, so Rath zu seiner Rolle im Beirat.

Als HR-Spezialist steht der schwäbische Unternehmer häufig in Kontakt mit führenden Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. So war er 2017 unter anderem zusammen mit Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel beim Digitalkongress „Deutschland 4.0“ vertreten. Aktuell engagiert er sich im „Arbeitskreis Digitalisierung“, welcher unter der Schirmherrschaft des Bundesministerin für Wirtschaft und Energie steht.

Konrad-Zuse-Gesellschaft: www.zuse.gi.de


Kurzprofil BERA

Das Leistungsspektrum des inhabergeführten und wirtschaftlich unabhängigen HR-Dienstleisters BERA GmbH reicht von der klassischen Zeitarbeit über die Personalberatung sowie die Vermittlung bzw. Überlassung von Fach- und Führungskräften bis zum Management von Master Vendor- und On-Site-Projekten. Zum Unternehmen gehören außerdem das Erste Deutsche Zentrum für Leistungsmanagement sowie das unternehmenseigene Schloss zu Hopferau.

Die BERA versteht sich als Arbeitsmarktgestalter und strategischer Partner mit nachhaltigen HR-Lösungen, von denen Kunden wie Mitarbeiter gleichermaßen profitieren. Auf Grund ihrer werteorientierten Firmenphilosophie sowie hohen Service- und Beratungsqualität wurde die BERA bereits mehrfach von unabhängigen Institutionen ausgezeichnet.

Mit Standorten im Allgäu, Bad Mergentheim, Crailsheim, Eisenach, Heilbronn, Hohenlohe, Obersontheim, Rothenburg o.d.T., Schwäbisch Hall und Wertheim gehört die BERA zu den größten Arbeitgebern Heilbronn-Frankens. 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bera.eu oder direkt über:

                   

BERA GmbH
Barbara Zartmann-Röhr (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit)
Lohtorstraße 2
74072 Heilbronn
07131 / 59436 - 11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.facebook.com/beragmbh
https://www.xing.com/company/beragmbh

%MCEPASTEBIN%